5 August 2021
sonderprivatauszug

Sonderprivatauszug hat nur einen beschränkten Verwendungszweck

Die besondere private Erklärung gibt Auskunft darüber, dass einer bestimmten Person der Umgang oder Kontakt mit Minderjährigen oder besonders schutzbedürftigen Personen untersagt ist. Der Sonderprivatauszug kann daher nur von Personen bestellt werden, die eine berufliche oder organisierte außerberufliche Tätigkeit mit regelmäßigem Kontakt zu anderen besonderer schutzbedürftigen Personen oder Minderjährigen ausüben. Denken Sie zum Beispiel an einen Lehrauftrag, eine Vereinsaktivität oder eine Begleitung in einem Ferienlager. Diese Person muss daher bei der Bestellung des Sonderprivatauszugs ein sogenanntes Arbeitgeberformular vorlegen. Darin bestätigt der Arbeitgeber oder der Geschäftsführer eines Vereins oder einer Organisation, dass sich der Bewerber um eine entsprechende Tätigkeit bewirbt oder diese Tätigkeit bereits ausübt.

sonderprivatauszug

Wo kann man den Auszug bestellen?

Das Formular kann von der Website www.strafregister.admin.ch heruntergeladen werden. Wie auch der Strafregisterauszug für Privatpersonen kostet der Sonderprivatauszug 20 Franken und kann in einer Postfiliale oder online bestellt werden.

Der Auszug ist bei Bewerbern für Organisationen verpflichtend

Die Träger sind verpflichtet, bei allen Beschäftigungen, auch bei befristeten Arbeitsverträgen, Auszüge aus dem Strafregister anzufordern und zu überprüfen. Diese umfassen seit 2015 aufgrund geänderter gesetzlicher Bestimmungen neben dem Privatauszug (bisheriger Strafregisterauszug) auch den Sonderprivatauszug. Der Sonderprivatauszug enthält nur Informationen über Gerichtsentscheidungen, die ein Berufsverbot, Tätigkeitsverbot oder Kontaktverbot und Rayonverbot zum Schutz von Minderjährigen oder anderen besonders schutzbedürftigen Personen enthalten. Diese sind bis zum Ablauf des Verbots in der besonderen privaten Erklärung aufgeführt. Im Gegensatz zum Privatauszug darf der Sonderprivatauszug nur für besondere Zwecke bestellt werden, d. h. für organisierte berufliche oder nichtberufliche Tätigkeiten mit regelmäßigem Kontakt zu Kindern oder anderen besonders gefährdeten Personen. Aus diesem Grund muss der Bestellung der speziellen Privatbescheinigung eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers oder der Organisation über dieses Formular beigefügt werden.

Wir erklären Ihnen, wie Sie einen Sonderprivatauszug bestellen können.