25 Februar 2021
Fahrwerkteile

Was man über die Fahrwerkteile wissen sollte

Das Fahrwerk stellt die Verbindung zwischen dem Motor und der Straße dar. Es bewirkt eine möglichst effiziente Kraftübertragung. Dabei soll jedoch die Sicherheit des Lenkers nicht gefährdet werden. So kompliziert die Tätigkeiten des Fahrwerks sind, so komplex ist ebenso dessen Aufbau. Das Fahrwerk setzt sich aus unterschiedlichen Einzelteilen zusammen. Dazu zählen Bremsen, Gelenke, Stabilisatoren, Lenkung, Federn, Dämpfer sowie Reifen und Räder. Hauptsächlich sind diese Fahrwerkteile auf den zwei Achsen des Fahrzeugs verteilt.

Fahrwerkteile

Aufgabe der Bauteile

Von dem Fahrwerk werden Antriebs-, Brems- und Lenkkraft auf die Straße übertragen. Dabei ist es wichtig, beim Lenker die Sicherheit zu garantieren. Das findet durch das Abfedern von Seiten- und Vertikalkräften statt. Es hält das Fahrzeug auf dem Weg und hilft dem Lenker dabei, auf der Straße sämtliche Räder zu behalten, ohne hierbei die Traktion zu verlieren.

Alle wichtigsten Bestandteile Die Aufhängung ist die Verbindung zwischen der Karosserie und den Rädern. Sie gilt beim Fahrwerk als der Hauptbestandteil. Darunter versteht man das Zusammenspielen zwischen Fahrwerksfedern, Stoßdämpfern, Lenker, Stabilisatoren, Radnabe, Radträger, Trag- und Führungsgelenke des Fahrwerks. Gemeinsam bewirken die Fahrwerkteile, dass die Räder unter sämtlichen Bedingungen ihre Traktion behalten sowie die Sicherheit mit idealem Komfort und bestmöglicher Fahrdynamik garantieren. Des Weiteren sorgen die Fahrwerksfeder und die Stoßdämpfer dafür, dass auf der Straße Unebenheiten ausgeglichen werden können. Die hieraus entstehenden Schwingungen werden in Energie umgewandelt, ohne diese dann an die Karosserie weiterzuleiten. Damit beim Fahrwerk das Steuerverhalten beeinflusst werden kann, finden die Quer- und Längslenker Anwendung. Diese bewirken, dass die Lenkbewegung mithilfe des Steuerrads auf die Fahrzeugräder übertragen werden und so der Autofahrer seine Spur halten kann. Je nach Fahrzeug ist die Anzahl dieser Lenker unterschiedlich. Die Menge variiert zwischen zwei und fünf Lenkern. Je mehr Quer- oder Längslenker verbaut sind, umso besser kann die Kraft auf einzelne Lenker verteilt werden. Die Reifen sind ein anderer Bestandteil des Fahrwerks.